Auftraggeber:
Provinzial Rheinland Versicherung AG

Laufzeit:
Februar – Dezember 2019

Leistungen:
Mietflächenausbau, Generalplanung, Projektsteuerung

Auftraggeber:
Dream Global Advisors Germany GmbH

Laufzeit:
September 2016 – Dezember 2019

Leistungen:
Mietflächenausbau, Planung, Baumanagement

 

Auftraggeber:
Deka Immobilien GmbH

Laufzeit:
Juni 2018 – November 2019

Leistungen:
Mietflächenausbau, Generalplanung, Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
Stadt Schüttorf

Laufzeit:
Mai 2019 – März 2020

Leistungen:
Wettbewerbsmanagement, Verfahrensbetreuung nach VgV und UVgO

 

Auftraggeber:
Stadt Ibbenbüren

Laufzeit:
Mai 2019 – Januar 2020

Leistungen:
Verfahrensbetreuung nach VgV und UVgO

 

Auftraggeber:
Kolpingstadt Kerpen

Laufzeit:
Februar – September 2019

Leistungen:
Verfahrensbetreuung nach VgV und UVgO

 

Auftraggeber:
Art-Invest Real Estate Management AIREM-Ö GmbH

Laufzeit:
Mai  – Oktober 2019

Leistungen:
Bauleitung

Auftraggeber:
Privat

Leistungen:
Projektentwicklung, Generalplanung, Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
Stadtwerke Hattingen

Laufzeit:
Februar 2016 – August 2019

Leistungen:
Projektsteuerung, GU Controlling

 

Auftraggeber:
Beethoven-Haus Bonn

Laufzeit:
September 2017 – Dezember 2019

Leistungen:
Projektsteuerung, Objektplanung, Ausschreibung und Vergabe, Bauleitung, SiGeKo

 

Auftraggeber:
BBK51 GmbH & Co. KG

Laufzeit:
Mai 2019 – Dezember 2020

Leistungen:
Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
PATRIZIA Deutschland GmbH

Laufzeit:
April 2017 – November 2019

Leistungen:
Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
PATRIZIA Deutschland GmbH

Laufzeit:
Januar – Oktober 2019

Leistungen:
Projektsteuerung

Auftraggeber:
CBT – Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH

Laufzeit:
Januar – Dezember 2019

Leistungen:
Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
CBT – Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH

Laufzeit:
August 2017 – Januar 2020

Leistungen:
Projektsteuerung

 

Auftraggeber:
BPD Niederlassung Köln

Laufzeit:
Februar 2019 bis Juni 2019

Leistungen:
Wettbewerbsmanagement

Die Betreuung von Architektur- und Städtebauwettbewerben sowie die sachkundige Beratung der Auftraggeber gehört mit zu den aufregendsten Aufgaben unseres Büros. Immer konfrontiert mit neuen Ideen und Lösungen, immer auf der Höhe der architektonischen Diskussion.

Der Bauträger BPD Niederlassung Köln hat das ehemalige Pallottinerareal in Rheinbach mit einer Größe von ca. 4,6 ha erworben, mit der Absicht, einen qualitativ hochwertigen Wohnungsbau zu errichten. Die Stadt Rheinbach fürchtete um den Verlust von Freiraum- und Aufenthaltsqualitäten und sah zudem den unmittelbar angrenzenden historischen Stadtkern gefährdet. Beide Parteien entschlossen sich daraufhin einen städtebaulichen Realisierungswettbewerb durchzuführen. Die BPD gemeinsam mit dem Pallottinerordnen beauftragten uns mit dem Wettbewerbsmanagement. Die erste Herausforderung für uns stellte sich in der Abstimmung und Konsensfindung aller Beteiligten in der Verfassung des Auslobungstextes wieder. Um den Teilnehmern möglichst großen Gestaltungsspielraum zu gewähren, wurde auf die strikte Vorgabe sowohl von städtebaulichen als auch wohnungswirtschaftlichen Kennzahlen verzichtet. In der Preisgerichtssitzung wurden die eingereichten Arbeiten kontrovers diskutiert und schlussendlich ein Preisträger erarbeitet, dessen Entwurf die Auslober und die Stadt sehr positiv und harmonisch stimmte.

Für uns war dieser Wettbewerb wieder eine besondere Erfahrung. Das gesamte Verfahren hat eindrucksvoll bestätigt, dass auf eine gestellte Aufgabe unterschiedliche stark voneinander abweichende Antworten gegeben werden können. Erst in der Diskussion und dem Austausch innerhalb des Preisgerichts wurde die richtige und für den Ort passende Lösung gefunden.

Auftraggeber:
Köln Bäder

Laufzeit:
Januar 2019 bis Juli 2019

Leistungen:
Verfahrensbetreuung nach VgV und UVgO

Die Vergabe von Planungs- und Bauleistungen für öffentliche Auftraggeber hat den gesetzlichen Vorgaben, z.B. Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung zu folgen. Wir als Verfahrensbetreuer beraten über die Grundsätze der Vergabe, bezogen auf den jeweiligen Anwendungsfall und führen das gesamte Verfahren durch. Je nach Komplexität bzw. speziellen Fallkonstellationen greifen wir auf die Unterstützung einer auf das Vergaberecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei zurück.

Mit dem Auftraggeber der KölnBäder verbindet uns in unterschiedlichen Funktionen, z.B. Wettbewerbsmanagement, Projektsteuerung, eine langjährige Zusammenarbeit.

Für die Sanierung und Erweiterung der Saunalandschaft im Agrippabad in Köln erhielten wir den Auftrag zur Durchführung von VgV Verfahren zur Findung eines Generalplaners und der Tragwerksplanung. Die für den Gesamterfolg erforderlichen Fachplanungen werden nach der UVgO gefunden.

Auch wenn es sich um ein stark formalisiertes Verfahren handelt, gibt es viele Gestaltungs- und Interpretationsmöglichkeiten. Als Architekten und Projektmanager bringen wir daher die ideale Voraussetzung mit, um unseren Auftraggebern sowohl aus vergaberechtlicher als auch projektspezifischen Planungs- bzw. Ausführungsbelangen zu beraten.

Auftraggeber:
Art Invest

Laufzeit:
April 2012 bis Oktober 2017

Leistungen:
Projektsteuerung + Baumanagement

Unser Büro verbindet mit dem Mediapark und seinem KölnTurm eine lange Erfolgsgeschichte.

Von 1989 bis 2011 waren wir, unter der Federführung von Herrn Vollmer, mit der planerischen Gesamtkoordination und der übergeordneten Projektsteuerung für die städtebauliche Entwicklung und Umsetzung des damaligen Güterbahnhofs beauftragt.

Mit dem neuen Gebäudeeigentümer Art Invest hatten wir bereits erfolgreich als Projektsteuerer von 2009 bis 2011 in Bonn zusammengearbeitet und erhielten für die Umgestaltung der Eingangsbereiche im Unter- und Erdgeschoss im KölnTurm den Auftrag für die Projektsteuerung.

Die Arbeiten konnten auch hier wieder zur vollsten Zufriedenheit abgeschlossen werden. Es folgte die Beauftragung als Baumanager für die Etagenausbauten samt Aufzugsvorräumen.

In nur wenigen Jahren wurden mehr als 50 % der Flächen ausgebaut und die Vollvermietung erreicht, zeitgleich die Gebäudenachhaltigkeit deutlich verbessert.

2013 erhielt der KölnTurm als erstes Bestandsgebäude in NRW die Zertifizierung in Gold nach LEED.

Aus dieser Zusammenarbeit resultierten Empfehlungen und weitere Aufträge. Aktuell bereiten wir uns auf die Zusammenarbeit mit der Niederlassung Art Invest in Wien vor und hoffen auf eine ähnliche Erfolgsgeschichte im Millennium Tower.

Auftraggeber:
CBT – Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH

Laufzeit:
November 2017 – 2021

Leistungen:
Projektmanagement (Projektsteuerung + Projektleitung)

Kostensteigerungen und Terminverschiebungen veranlassten die CBT bei der Brandschutzsanierung samt WTG Ertüchtigung des Wohnhaus 17 in Leverkusen eine neue Projektsteuerung zu suchen.

Unser Name wurde genannt und wir durften uns neben weiteren Projektmanagementbüros vorstellen um von unserer Arbeitsweise und Projektphilosophie zu berichten. Wir waren von der Geschwindigkeit überrascht, da wir nach nur zwei Vorstellungen samt Aufklärungs- und Verhandlungen den Auftrag für die Projektsteuerung samt Projektleitung erhielten.

Wir hatten zwar die CBT überzeugt, doch nun mussten wir Ruhe und Vertrauen ins Projekt und vor allem unter die Projektbeteiligten bringen. Unsere gelebte Projektphilosophie, partnerschaftlicher Umgang auf Augenhöhe mit jedem Einzelnen, wurde von allen erkannt und dankend angenommen. Somit konnten wir uns schon bald auf die vorliegende Projektarbeit konzentrieren und uns als schlagkräftiges Team beweisen. Gemeinsam wurde der Entwurf diskutiert, Kosteneinsparungen vorgenommen und sogar noch Planungs- und Ausführungszeiten aufgeholt.

Aktuell befinden wir uns im 2. von 4 Bauabschnitten, jeder mit ca. 4.000 m² BGF. Sowohl das Gesamtbudget als auch die Termine liegen sogar innerhalb der vor unserer Beauftragung liegenden Projektziele.

Für unseren Einsatz wurden wir mit Folgeaufträgen belohnt und so durften wir uns bei weiteren CBT Projekten als Projektsteuerer beweisen, z.B. Brandschutzsanierung im WH 02 in Bergisch Gladbach, abgeschlossen 2018 und Sanierung im WH 01 in Köln, welches Ende 2019 fertiggestellt wird.

Auftraggeber:
Deka Immobilien

Laufzeit:
März 2017 bis Oktober 2019

Leistungen:
Generalplanung inkl. Projektsteuerung und SiGeKO

Die Kranhäuser am Rhein gehören mittlerweile genauso zum Kölner Stadtbild wie der Dom.

Zwecks rascher Vermietungserfolge etablierte der Gebäudeeigentümer ein flexibles und leistungsfähiges Team bestehend aus Vermarkter, Generalplaner und Generalunternehmer. Getestet wurden wir alle in der Musteretage mit ca. 300 m². Der Erfolg gab dem Konzept Recht und wir erhielten einen Rahmenvertrag als Generalplaner.

Ab März 2017 konnten wir nahezu ohne Unterbrechung ca. 12.000 m² auf unterschiedlichen Etagen ausbauen und somit einen kleinen Beitrag zur bevorstehenden Vollvermietung leisten.

Das spannende bei den Mietflächenausbauten liegt darin, dass Mieter entweder mit ihrem eigenen Planungsteam bestehend aus Innenarchitekten und zum Teil auch mit eigenen Projektmanagern professionell auftreten oder aber vollkommen auf sich alleine gestellt unsere Leistungen in Anspruch nehmen wollen. Dieses uns immer öfter entgegengebrachte Vertrauen führte dazu, dass wir uns durch Anstellung eigener Innenarchitekten eine weitere Kernkompetenz im Interiordesign erarbeitet haben.

Aktuell sind wir in der Halle 11 als auch in einem weiteren Bürokomplex im Rheinauhafen tätig.

Auftraggeber:
Studentische Kulturgemeinschaft e.V.

Laufzeit:
November 2016 bis September 2021

Leistungen:
1. Preis Wettbewerb, Generalplanung inkl. Projektsteuerung, SiGeKo

Im Sommer 2016 erhielten wir die Anfrage an einer Mehrfachbeauftragung mit renommierten Kölner Architekturbüros als Generalplaner für die Revitalisierung eines internationalen Studentenzentrums in Köln teilzunehmen.

Obwohl wir uns in den letzten Jahren auf das Bau- und Projektmanagement spezialisiert hatten, wollten wir unseren Empfehlungsgeber nicht enttäuschen und nahmen voller Enthusiasmus die Herausforderung an. Wir erarbeiteten in nur 5 Wochen, kurz vor Weihnachten 2017, unseren Entwurf samt Kosten- und Projektstrukturplanung. Im Januar 2017 erhielten wir den für uns sehr erfreulichen Anruf mit der Bitte, noch weitere Referenzen vorzulegen, da sich das Gremium für unseren Beitrag entschieden hatte. Wie sich später herausstellte, war unseren Auftraggebern nicht nur die Architektur, sondern auch die Erfahrungen im Bau- und Projektmanagement sowie der Umgang mit allen Projektpartnern aus vergangenen Projekten wichtig. Nachdem wir mehrere persönliche Treffen mit ehemaligen Referenzgebern durchgeführt hatten erhielten wir schlussendlich den Auftrag für die Generalplanung inkl. Projektsteuerung.

Dieses Projekt gehört für uns mit zu den wichtigsten Projekten in unserer Unternehmensentwicklung. Wir können damit bestätigen, dass Architektur und Projektmanagement zusammengehören und nicht zwingend von verschiedenen Parteien bearbeitet werden müssen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebervertretern sowie der unterschiedlichen Nutzergruppen nehmen wir nicht nur Einfluss auf die Gestaltung, sondern zeigen direkte Auswirkungen auf die vereinbarten Projektziele bei Änderungswünschen auf. Die sonst üblichen Schnittstellen zwischen den einzelnen Planern und der Projektsteuerung werden auf uns konzentriert und dadurch Wissensverluste vermieden. Gleichzeitig bringt diese Bündelung eine hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit und schnelle Durchlaufzeiten in den einzelnen Planungsphasen.

Aufgrund interner Bauherrenüberlegungen haben sich die Projektziele maßgeblich verändert, sodass wir eine komplett neue Planung erstellen werden.  Mit unserem Auftraggeber haben wir in nur kurzer Zeit eine gemeinsame und vertrauensvolle Basis gefunden und so erhielten wir kürzlich einen weiteren Auftrag als Generalplaner inkl. Projektsteuerung für die Sanierung einer Wohnanlage am Kölner Stadtwaldgürtel.

Auftraggeber:
Signature Capital/ DEKA Immobilien

Laufzeit:
August 2015 bis März 2020

Leistungen:
Baumanagement, Generalplanung inkl. Projektsteuerung und SiGeKO

Im Herzen der Kölner Innenstadt bietet die Neumarktgalerie im Untergeschoss und Erdgeschoss zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten nebst gastronomischer Einrichtungen und in den darüber liegenden Etagen großzügige Büroflächen.

Auf Empfehlung durch unsere Baumanagertätigkeiten im KölnTurm übernahmen wir noch vor Abschluss der umfassenden Revitalisierungsarbeiten in 2015 die Koordinationsverantwortung für die Beseitigung der Restarbeiten- und Mängel sowie die Durchführung noch nicht erfolgter Abnahmen, da das Mandat des bisher tätigen Bau- und Projektmanagementbüros nicht verlängert wurde.

Unsere detektivische und strukturierte Herangehensweise mit gestalterischen Input überzeugte und wir erhielten unseren ersten nennenswerten Auftrag als Generalplaner. Zuerst wurde das 6. OG für eine Rechtsanwaltskanzlei mit außenliegender Dachterrasse und Verbindungsstahltreppe und kurz darauf auch das 5. OG für ein Softwareentwicklungsunternehmen, jede Etage ca. 1.000 m², umgebaut.

Aktuell sind wir auch für den neuen Gebäudeeigentümer als Generalplaner für die Mietflächenausbauten im 3. und 5. OG sowie für den Umbau weiterer Gastronomieflächen im Erdgeschoss tätig.

Angeler-Logo-Large